Suche
Suche Menü

Arbeitskreis

Ruhrgebiet

Der AK Ruhrgebiet wurde im Jahr 2012 durch die Kreise Duisburg, Bochum und Essen ins Leben gerufen. Hier liegt der Schwerpunkt auf der lokalen Vernetzung. Beim gemeinsamen Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen rücken die Kreise eng zusammen. Dabei wird auch versucht, die Best Practices in der Kreisarbeit zu finden und weiter zu entwickeln.

Beim gemeinsamen Treffen um über das Gründen des AK zu diskutieren, waren neben Duisburg, Bochum und Essen die Kreise Hagen und Dortmund mit dabei. Da aber Wirtschaftsjuniorenkreise stets an den verschiedensten großen und kleinen Projekten arbeiten, sind Hagen und Dortmund momentan nicht aktiv. Dies wird sich in den kommenden Monaten und Jahren aber sicher ändern.

In einer offenen Runde werden mögliche gemeinsame Veranstaltungen und die jeweiligen Kreisprogramme ebenso besprochen, wie die jeweiligen Besonderheiten und Herausforderungen in der Kreisarbeit. Regelmäßige Treffen lassen dabei enge Verbindungen über die Kreisgrenzen hinaus entstehen. Ergebnis ist eine steigende Anzahl von Veranstaltungen, an denen unsere Mitglieder teilnehmen können. Dadurch können wir die Attraktivität unseres Programmes steigern und mehr verschiedene Schwerpunkte im Juniorenjahr unterbringen. Bei unseren Kreisveranstaltungen sind so auch immer wieder neue Gesichter zu sehen.

Eines soll nicht vergessen werden: Ziel der Wirtschaftsjunioren ist unter anderem das ressourcenbewusste Handeln. Neben zahlreichen großen und tollen Projekten auf Bundes- und Landesebene, kann auch jeder Kreis hier im Kleinen beitragen. Dies tun wir auch im AK Ruhrgebiet. Bei nationalen und internationalen Konferenzen und Veranstaltungen sowie Versammlungen, reisen die Mitglieder des AK möglichst gemeinsam an. Das verkürzt durch die interessanten Gespräche nicht nur die Reisezeit, sondern man kommt auch besser in „Konferenzstimmung“ und Ressourcen werden auch geschont.