Suche
Suche Menü
Besuch Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg

Besuch des Fraunhofer-inHaus-Zentrums in Duisburg

Das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg, unter der Leitung von Herrn Wolfgang Gröting, begrüßte die Duisburger Wirtschaftsjunioren am 10. April 2019 für ein gemeinsames Kennenlernen. Die Leiter des Arbeitskreises Politik und Wirtschaft, Daniel Vahnenbruck und Thomas René Müller, freuten sich sehr über die Einladung und organisierten den persönlichen Austausch.

Das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg ist ein wichtiger Innovationstreiber für die Region. In zahlreichen Kooperationen mit hiesigen Wirtschaftsunternehmen entwickelt das Institut stetig innovative Produkte und Systeme. Damit leistet das Fraunhofer-inHaus-Zentrum einen wertvollen Beitrag für die Wirtschaft und die Menschen im Ruhrgebiet und darüber hinaus.

Das Kennenlernen startete mit einer exklusiven Führung. Dazu wurden die Wirtschaftsjunioren von Herrn Stefan Lepper in Empfang genommen. Herr Lepper führte die Gruppe zunächst durch die Bereiche Energie & Facility und verwies immer wieder auf die eingesetzten technischen Raffinessen im Fraunhofer-inHaus-Zentrum. Besonders stolz ist man über Vernetzung der Technik untereinander (Smart Home). Der Austausch von Informationen und die Vernetzung der modernen technischen Anlagen ist ein wesentlicher Bestandteil für den effizienten Einsatz der Energieressourcen.

Anschließend übergab Herr Lepper den Staffelstab an Herrn Wolfgang Gröting, den Leiter des Fraunhofer inHaus-Zentrums. Nach einer kurzen Begrüßung führte Herr Gröting durch den ebenfalls sehr spannenden Bereich Hospital Engineering und Heath & Care.

Besuch Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg

Besuch Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg

Partnerunternehmen des Fraunhofer-inHaus-Zentrums stellen hier ihre Produktinnovationen aus und forschen gemeinsam mit dem inHaus-Zentrum an disruptiven sowie innovativen Produkten.

Abschließend wurden die gewonnenen Eindrücke bei einer gemeinsamen Currywurst vertieft.